Übergabe T5

Bericht der Siegener Zeitung vom 17.03.2014

Gernsdorfer Löschgruppe mit neuem Wagen

 
Der Förderverein der Feuerwehr Gernsdorf überreichte jetzt die bisher größte Einzelspende seiner Geschichte – einen Mannschaftstransporter im Wert von rund 20.000 Euro. Foto: böt


Transporter für die Feuerwehr

Gernsdorf. Der Förderverein der Feuerwehr Gernsdorf konnte jetzt die bisher größte Einzelspende in seiner Geschichte überreichen.

böt - Jürgen Büdenbender und Andreas Schneider, die beiden Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr Gernsdorf, überreichten den Fahrzeugschlüssel eines neuen Mannschaftstransporters an die Löschgruppenführung um Andreas Sting und Alexander Hoffmann. Mit 20.000 Euro war das eine ordentliche Investition des 128 Mitglieder starken Vereins. Ein Großteil dieser Spendensumme stammt noch aus den Erlösen der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen der Einheit, deren Ausrichter ebenfalls der Förderverein war.

Die Feuerwehr hat derzeit zwar 32 aktive Mitglieder, mit ihrem eigentlichen Löschgruppenfahrzeug können aber nur neun von ihnen transportiert werden. Mit dem neuen Einsatzwagen wird die Anzahl der vorhandenen Sitzplätze nun verdoppelt. Angedacht ist, das Fahrzeug für Übungsabende oder Fahrten der zwölf Mitglieder starken Jugendfeuerwehr zu nutzen. Untergebracht wird das Fahrzeug rund 100 Meter vom Gerätehaus entfernt in der Garage eines Unternehmens. Mit dieser großen Investition war es am Freitag aber nicht getan. Vier neue Jugendfeuerwehrjacken, eine Gruppenführerweste, ein Megafon, ein Schlauchtragekorb und wärmende Mützen wurden ebenfalls überreicht.


Seite davor: Bilder
nächste Seite: Technik